Migration

ENTHÜLLT: Systematische Abschiebung und Drift-Backs von Migrant*innen unter dem griechischen Premierminister Mitsotakis

PI-Ratsmitglied Eyal Weizman über die 1000 Fälle von “illegalen und brutalen” Vertreibungen, die heute von Forensic Architecture an die Öffentlichkeit gebracht wurden.
Forensic Architecture hat heute den größten Fundus an Daten über Drift-Backs durch die griechische Regierung in der Ägäis veröffentlicht, die eine “systematische” und illegale Kampagne zur Brutalisierung und Aussetzung von Asylsuchenden an der griechischen Küste enthüllen.
Forensic Architecture hat heute den größten Fundus an Daten über Drift-Backs durch die griechische Regierung in der Ägäis veröffentlicht, die eine “systematische” und illegale Kampagne zur Brutalisierung und Aussetzung von Asylsuchenden an der griechischen Küste enthüllen.

Unsere Kartierung entlarvt die griechische Ägäisgrenze zur Türkei als eine grausame Grenze der Gewalt und Gesetzlosigkeit in einem noch nie dagewesenen Ausmaß und widerlegt die Versuche der griechischen Regierung, dieses Verbrechen zu leugnen. 

Mehr als tausend kartografierte und archivierte Fälle zeigen das Ausmaß der systematischen Kampagne Griechenlands zur illegalen und brutalen Vertreibung.

Auf der Karte, die wir erstellt und heute der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben, finden sich die Geschichten ganzer Familien, die vor Krieg und Verfolgung fliehen und denen die Möglichkeit verweigert wurde, ihren Antrag auf Zuflucht und Asyl zu stellen. 

Stattdessen haben die griechischen Behörden mit Zustimmung der Europäischen Union gegen das Völkerrecht verstoßen, um ihre Ankunft zu verhindern und sie ihrem Schicksal auf dem Meer zu überlassen. 

Dieses massive und systematische Verbrechen wird mit der stillschweigenden Zustimmung der EU begangen — entgegen ihrer Gesetze und internationalen Verpflichtungen. Unser Fundus dokumentiert 112 Fälle, in denen die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX ihre Beteiligung zugegeben hat, und 417 Fälle, in denen sie direkte Kenntnis von den Vorgängen vor Ort hatte. 

Das berühmte blaue Wasser, der Wind und die Strömungen der Ägäis — dasselbe Meer, das Millionen von Menschen nach Griechenland und in seine Tourismuswirtschaft lockt — werden von dieser Regierung zu Vektoren des Bevölkerungstransfers gemacht. 

Unsere Untersuchung dokumentiert die Art und Weise, wie die Schwächsten brutal und arrogant in Boote gedrängt und dann den Wellen überlassen werden, die sie ertränken oder — wenn sie Glück haben — zu denselben türkischen Küsten tragen würden, von denen sie geflohen sind. 

Andere Fälle zeigen, wie ganze Familien auf verlassenen Felsen ausgesetzt werden, als wären sie Verbrecher. 

Aber die wahren Verbrecher sind die Regierenden. Ungeachtet ihrer ständigen Lügen und Leugnungen können wir nun der ganzen Welt beweisen, dass es sich um systematische und vorsätzliche Verbrechen handelt. 

Die Progressive Internationale weigert sich, die Augen vor diesen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verschließen. Wir rufen dazu auf, die Festung Europa niederzureißen, um das Leben aller Flüchtlinge zu schützen — und diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die das Mittelmeer zu ihrem Friedhof machen wollen.

Zugang zu der Karte der Drift-Backs in der Ägäis.


Eyal Weizman ist der Gründungsdirektor von Forensic Architecture und Professor für räumliche und visuelle Kulturen an der Goldsmiths University of London. Er ist Autor von mehr als 15 Büchern und war an vielen Universitäten weltweit tätig, darunter Princeton, der ETH Zürich und der Akademie der bildenden Künste in Wien. Er ist Mitglied des Technology Advisory Board des Internationalen Strafgerichtshofs und des Centre for Investigative Journalism. 2019 wurde er zum Fellow auf Lebenszeit der British Academy gewählt und bei den Neujahrsehrungen 2020 für seine Verdienste um die Architektur zum Member of the Order of the British Empire (MBE) ernannt. Im Jahr 2020 wurde er zum Richard-von-Weizsäcker-Fellow der Bosch-Akademie gewählt.

Image: Gabriel Silveira

Hilf uns dabei, das Syndikat zu stärken

Das Syndikat ist das einzige planetarische Netzwerk progressiver Publikationen und kritischer Perspektiven von der Basis.

Seit unserem Launch im Mai 2020 hat das Syndikat mehr als 100 Artikel aus führenden progressiven Publikationen aus der ganzen Welt veröffentlicht, die jeweils in mindestens sechs Sprachen übersetzt wurden — und so die Kämpfe der indigenen Völker des Amazonas, der Palästinenser*innen in Gaza, der Feministinnen im Senegal und mehr einem globalen Publikum nahe gebracht.

Mit über 150 Übersetzer*innen und einem wachsenden Redaktionsteam sind wir auf Spenden angewiesen, um diese Geschichten von Kämpfen an der Basis weiter zu verbreiten und ein Syndikat für die progressiven Kräfte der Welt zu sein.

Hilf uns dabei, diese Mission zu erfüllen, indem du für das Syndikat spendest.

Support
Available in
EnglishTurkishArabicGermanFrenchSpanishItalian (Standard)
Author
Eyal Weizman
Date
15.07.2022

More in Migration

Migration

Migrants Organise

Receive the Progressive International briefing
Site and identity: Common Knowledge & Robbie Blundell